Christian Schneider

Knapp 30 Jahre war ich begeistert als Mathematik- und Physiklehrer unterwegs. Meine Freude daran, anderen etwas beizubringen, hat mich durch diese lange Zeit getragen und ist nach wie vor ungebrochen.

So arbeite ich z.B. als Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, die ich vor etwa zehn Jahren kennengelernt habe. Mich hat sofort überzeugt, dass sie sich eigentlich in allen Lebensbereichen, sei es Partnerschaft, privates Umfeld, am Arbeitsplatz oder auch bei ganz normalen täglichen Begegnungen, sofort anwenden lässt und sehr schnell für Verbindung statt Konfrontation sorgt. Inzwischen ist sie für mich zu einer Haltung geworden, mit der ich jeden Tag den Menschen zu begegnen versuche.

Vor einigen Jahren hatte ich das große Glück, bei John Croft die Ausbildung zum Dragon Dreaming absolvieren zu können. Die spirituelle Dimension dieser Methode hat mich sehr beeindruckt. Lässt sich eine Gruppe von Menschen mit ihrem Projekt tatsächlich darauf ein, wird sie unweigerlich zusammenwachsen, und jeder einzelne wird seine Grenzen erweitern. Es ist mein großer Wunsch, das mit Menschen, die ebenso neugierig und begeisterungsfähig sind wie ich, auszuprobieren.

Mir liegt der Klimaschutz und die Verbreitung der erneuerbaren Energien sehr am Herzen. Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass jeder von uns den Auftrag hat, mit seinen Kräften und Möglichkeiten zu einer lebenswerten Umwelt auch für nachfolgende Generationen beizutragen.

Meinen Anteil möchte ich sehr gerne mit dem energieautarken Haus realisieren. Neben den Vorteilen, die wir als Bewohner davon haben, rechne ich auch sehr mit der Signalwirkung, die das auf andere haben wird. Vielleicht bringt das ja noch mehr Menschen auf die Idee, sich für ein intelligentes Konzept zu entscheiden.

Und wie soll das jetzt genau funktionieren?

Im ersten Schritt möchte ich Menschen zusammenbringen, die sich das Ganze vorstellen können und sich auch von meiner Begeisterung anstecken lassen. Wenn wir soweit sind, ist der Anfang gemacht. Weiter wird es gehen mit der Kreativität und Freude, die wir dann aus der Gruppe heraus haben werden und weiterentwickeln.